Abstand halten!

Leider, leider gibt es immer noch viele Menschen, die ihren Hunden erlauben, zu jedem Hund zu rennen, weil „der will doch nur spielen“ und „meiner ist doch gaaaanz lieb“ und was dergleichen Unfug mehr. Unfug? Ja, Unfug. Denn der andere Hund möchte das vielleicht nicht, und das ist sein gutes Recht. Wir nehmen uns dieses Recht ganz selbstverständlich heraus, denn wir möchten auch nicht von wildfremden Menschen angbaggert, angemacht, umarmt oder einfach so zum Spielen aufgefordert werden. Viele von uns empfinden es schon als Frechheit, wenn sie mal nach dem Weg, der nächsten U-Bahnstation oder der Uhrzeit gefragt werden. Aber Hunde wollen immer und mit jedem, der des Wegs kommt, spielen? Ganz sicher nicht.

Es gibt zwei sehr gute Aktionen, die zu diesem Thema derzeit laufen:
„Benimmregeln für Hunde“ (eigentlich für Menschen)


und „Das Projekt Gelber Hund“.

Beide Aktionen ergänzen sich wunderbar und ich möchte sie deshalb hier bekannt machen. Wer selber einen Hund hat, der Abstand braucht, sollte ihn mit einem gelben Zeichen versehen: ein Halstuch, ein Schleifchen an der Leine oder am Geschirr, das kann man halten wie man möchte. Wer einen Hund mit einem gelben Schleifchen sieht, der weiß ab sofort, wie er sich zu benehmen hat.

Und wessen Hund andere Hunde belästigt und wer seinen Hund nicht abrufen kann, der kann gerne zu uns in die Hundeschule kommen, dann lernt er das bei uns. Die Ausrede: wir wohnen zu weit weg, gilt nicht, denn bei der Suche nach einer guten Hundeschule in Ihrer Nähe sind wir selbstverständlich behilflich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gewaltfreies Hundetraining abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Abstand halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.