Kommentar-Regeln

Wir sind an einem regen Austausch und der Meinung unserer Leser zu unseren Artikeln sehr interessiert. Trotzdem gibt es bestimmte Regeln, nach denen wir Kommentare genehmigen oder nicht.

So lehnen wir alle Kommentare ab, die Trainingsmethoden befürworten, die tierschutzrelevant und / oder tierquälerisch sind. Darunter fallen z. B. Leinenruck, Einsatz von Stromreizgeräten und ähnliches. Wer solche Methoden befürwortet, dem möchten wir keinen Raum geben, seine verqueren Ansichten auch noch über unseren Blog zu verbreiten.
Ebenso lehnen wir es ab, Kommentare zu veröffentlichen, die zu lang sind, da ein Kommentar ein Diskussionsbeitrag und kein Zusatzartikel sein soll.

3 Kommentare zu Kommentar-Regeln

  1. Cornelia Tietze-Boeink sagt:

    Über was soll man diskutieren wenn Sie bestimmte Beiträge ausgrenzen? D.h. für mich stimme mir zu oder lass es. Und wer es nötig hat alle anderen Hundetrainingsarten dermassen agressiv abzuwerten, also mir ist das suspekt.Wenn man überzeugt ist das man die alleinseligmachende Wahrheit gepachtet hat, könnte man Alles andere einfach ganz locker unkommentiert lassen. Wenn es Ihnen nur um die Hunde geht, müssten Sie denen zuliebe auch auf Menschen mit anderen Ansichten zugehen.Mich schreckt Ihre abwertende Art ab.

  2. Cornelia Tietze-Boeink sagt:

    Na da bin ich gespannt wie Sie meinen Beitrag moderieren, ich würde Sie bitten wenn Sie ihn nicht so aktzeptieren können ihn dann gar nicht zu veröffentlichen, ich lasse mich ungern zenzieren,es sei denn ich hätte mich nicht an die netiquette gehalten.

    • Ute Rott sagt:

      Regeln, sehr geehrte Cornelia Tietze-Boeink, stellt immer der auf, der einen Blog betreibt – oder eine Zeitung veröffentlicht oder einen Fernsehsender hat oder oder oder…….. Falls Sie meine Regeln stören, warum lesen Sie dann meinen Blog oder machen sich die Mühe, solche Kommentare zu verfassen?
      Wenn Sie sich die Mühe gemacht hätten, was ich stark bezweifle, mal die Kommentare durchzulesen, dann hätten Sie feststellen können, daß sehr wohl auch solche veröffentlicht werden, die nicht mit mir einer Meinung sind, aber das erfordert ein wenig Geduld und Zeitaufwand, jedenfalls mehr, als so einen Meckerkommentar zu schreiben.
      Ihre beiden sehr aussagekräftigen Kommentare wurden veröffentlicht, das sind aber die letzten dieser Art. Alle anderen werden gelöscht. Wer das nicht versteht, muß hier nicht lesen. Punkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.